Historischer Leichenwagen hat neue Heimat

In der Jugendbauhütte in Heiligengrabe wurde in den Jahren 2016 bis 2021 ein historischer Leichenwagen im neobarockem Stil der Zeit um 1880 restauriert. Jetzt ist die Restaurierung abgeschlossen und das Gefährt hat im Ensemble der Pfarrhausmuseums seinen Platz gefunden. Dafür wurde dort ein Pavillon im Pfarrgarten errichtet, in dem der der Wagen dauerhaft ausgestellt werden wird.  

Leichenwagen mit restaurierter Farbfassung | aus der Nähestube
zum Vergrößern auf die Bilder klicken
Bilder Bernd Henning

Dieses Vorhaben ist Teil des Plans, den Pfarrgarten weiter in das Pfarrhausmuseum einzubeziehen. Mit der museologischen Erschließung dieses Außengeländes wird der Kern des traditionellen Dorfes, bestehend aus Kirche, Friedhof, Schulhaus, Pfarrhaus und Pfarrgarten in Blüthen ein erlebbares Ganzes.

Das neue Gebäude im Ensemble des Pfarrhausmuseums wurde von der Firma Volker Eilrich Zimmerei „de Timmerlü“ in Wahrenberg errichtet. Die Kosten liegen betrugen rund 21.000 Euro. 

Am 19. September 2021 war das Jahresfest am Pfarrhausmuseum. Dabei istder historische Leichenwagen von Pferden gezogen in Blüthen eingetroffen und wurde den zahlreichen Gästen präsentiert. Nun hat er seinen Platz im neuen Pavillon bekommen.

zum Vergrößern auf die Bilder klicken