Historischer Leichenwagen bekommt neue Heimat

In der Jugendbauhütte in Heiligengrabe wird gegenwärtig ein historischer Leichenwagen im neobarockem Stil der Zeit um 1880 restauriert. 

Im kommenden Jahr soll die Restaurierung abgeschlossen werden und das Gefährt im Ensemble der Pfarrhausmuseums seinen Platz finden. 

Dafür soll dort ein Pavillon im Pfarrgarten errichtet werden, in dem der der Wagen dauerhaft ausgestellt werden soll. Zugleich wird er auch wieder für Beisetzungen zur Verfügung stehen. 

Dieses Vorhaben ist Teil des Plans, den Pfarrgarten weiter in das Pfarrhausmuseum einzubeziehen. Mit der museologischen Erschließung dieses Außengeländes wird der Kern des traditionellen Dorfes, bestehend aus Kirche, Friedhof, Schulhaus, Pfarrhaus und Pfarrgarten in Blüthen ein erlebbares Ganzes.

Die Kosten für den Pavillon werden auf 13.974 Euro geschätzt. Am 8. Oktober 2020 gab es seitens der Landes Brandenburg im Rahmen des LEADER-Programm einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 10.481 Euro. Die anderen Kosten trägt die Evangelische Kirchengemeinde Blüthen.